Donaustrasse 115, Berlin 12043 info@donau115.de ... Öffnungszeiten: Mi-Sa, 19:30-03:00

DIESE WOCHE: 18-21 MAI, 2016

DIESE WOCHE IN DER DONAU115:
(All concerts start at 20:30)

Burkert Merz with Parallel Asteroid
TWO ADVANCED BINARY JAZZ DUOS
https://www.facebook.com/events/1075071035865563/

Good Bait – Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
A BERLIN JAZZ LEGEND
https://www.facebook.com/events/452835608256939/

Christl/Neuser/Hein and Katz/Schröteler
IMPROVISATIONAL VOX AND WILD JAZZ
https://www.facebook.com/events/195436970848955/

Gipsy Lou und Pokalfinale Bayern vs. BVB
TOP-NOTCH INTERNATIONAL JAZZ COMBO
…AND FOOTBALL?!?
https://www.facebook.com/events/157871504609419/

DIESE WOCHE: 10-14 MAI, 2016

d115-10mai

 

Dienstag, 10. Mai >> SCOTTISH FOLK W/ JAZZ COMBO!
FROG feat. Rachel Sermanni
https://www.facebook.com/events/1007296079326277/

Mittwoch, 11. Mai >> N. AMERICAN ACOUSTIC GREATNESS
St. Beaufort’s Table
https://www.facebook.com/events/1697777530488416/

Donnerstag, 12. Mai >> BERLIN JAZZ!
Muellbauer / Kempendorff / Gall
https://www.facebook.com/events/510343729157848/

Freitag, 13. Mai >> BERLIN JAZZ!
Patoju (Heise/Kleber/Dayan)
https://www.facebook.com/events/603668456450692/

Samstag, 14. Mai >> DANISH AVANT-GARDE IMPROV!
Lars Graugaard w/ Lukas Rabe/Joe Smith
https://www.facebook.com/events/531238717062215/

DIESE WOCHE IN DER DONAU115: APRIL 26-30, 2016

Dienstag, 26. April >> Daniel Bachman
Mittwoch, 27. April >> Practically Married: Forde/Banner/Santner
Donnerstag, 28. April >> Bobby K and Kabas
Freitag, 29. April >> Raiments and Mute Swimmer
Samstag, 30. April >> International Jazz Day: FUSK (Mahall/Gropper/Lang/Tom) // ZOLA & GREG
Arte Tracks Video >> CLICK TO VIEW (More info below)

DIENSTAG, 26. APRIL >> DANIEL BACHMAN

LISTEN:
https://www.youtube.com/watch?v=LKvFhPF0xYA

Hailing from Fredericksburg, United States, Daniel Bachman uses a deft fingerpicking technique on old-time Americana-rooted steel string guitar and banjo, as well as transformative sitar-led ragas, with heady drones, psychedelic experimentation, and the occasional heartbreaking Civil War ballad added to the mix.

MORE INFO:
http://www.danielbachman.com/

MITTWOCH, 27. APRIL >> PRACTICALLY MARRIED: FORDE/BANNERSANTNER

Some original compositions, improvisations and perhaps some good-old-good ones thrown in for good-old-good measure. So invite everyone you know and come on along for some music in the beautiful Donau115!

Declan Forde – Piano / grunting sounds / whistling etc…
(www.declanfordemusic.com)
James Banner – Bow fiddle / Fiddle Bow
(www.jamesbanner.com)
Paul Santner – Guitar / Vibe

DONNERSTAG, 28. APRIL >> BOBBY K AND KABAS
= = = = =
BOBBY K

LISTEN:
https://soundcloud.com/bobbykberlin
https://vimeo.com/bobbykberlin

Lutz Streun – Bass Clarinet
Oleg Hollmann – Bariton Saxophon
Jürgen Meyer – Drumset

In den Stücken der Berliner Band “Bobby K” verschmelzen Komposition und Improvisation zum mitreißenden und trance-artigen Klang. Afro-, Jazz-, Groove- und Rockeinflüsse zeichnen den frischen, poetischen und mystischen Sound der Gruppe. Im Konzert entwickelt sich dadurch eine ganz besondere Stimmung, in der Musiker und Publikum in bassig-dunkle und überraschende musikalische Welten eintauchen. In der gemeinsamen Interaktion entsteht aus diesem breiten Erfahrungsschatz eine aufregende und einnehmende Musik.

= = = = =
KABAS

LISTEN:
https://soundcloud.com/kabasmusic
https://www.facebook.com/Kabasyoungsters
http://www.elnegocitorecords.com/

Jan Daelman – flute
Thijs Troch – piano
Nils Vermeulen – double bass
Elias Devoldere – drums

The Belgian Ghent-based quartet KABAS releases its debut album ‘Abel’ in April 2016 on El Negocito Records.

KABAS is flute player Jan Daelman, pianist Thijs Troch, bassist Nils Vermeulen and drummer Elias Devoldere. These four impro-youngsters are fearless in their search for sound and interaction. They improvise in the moment and try to create compositions without limiting their selves to fixed structures or themes.

FREITAG, 29. APRIL >> RAIMENTS AND MUTE SWIMMER

RAIMENTS:
https://www.youtube.com/watch?v=QvBi0ywIQdc

MUTE SWIMMER:
Mute Swimmer is the project of British artist Guy Dale. His music defies easy categorization fusing elements of performance and conceptual art with the traditional melodic song. He has described his work as an act of sabotage – and often takes the process of writing and the moment of performance itself as a narrative subject. As such his songs operate in the real time of performance. Romantic, ironic and hauntingly melancholic by rapid turns he has quickly earned a reputation as a compelling and idiosyncratic live performer.

Present Perfect (2015) and Second (2014) received airplay on the BBC 6 Music and Byte FM. Seven inch single Song Against Itself (2011) was record of the week at Rough Trade and Piccadilly Records. Other releases include Old Tricks (2013) Orientation (2011) and Mute Swimmer (2010).

http://muteswimmer.bandcamp.com/
http://www.guydale.com/
http://www.facebook.com/muteswimmer
https://www.youtube.com/watch?v=JO2DPDoHfLA

SAMSTAG, 30. APRIL >> INTERNATIONAL JAZZ DAY: FUSK (MAHALL/GROPPER/LANG/TOM) // ZOLA & GREG

Am 30. April feiern wir in der Donau den
INTERNATIONAL JAZZ DAY:
www.jazzday.com // www.facebook.com/intljazzday
FUSK (Mahall/Gropper/Lang/Tom)
ZOLA & GREG (Mennenöh/Cohen)

Dazzling array of modern Jazz! FUSK unites four outstanding musicians, defining their own freedom between contrapuntal springboard melodies and catchy themes. ZOLA & GREG, a great talented singer and one of the best jazz bass-players, improvise on long forgotten standards and American folk songs.

ZOLA & GREG: 20:30 Uhr
Zola Mennenöh – Stimme // Greg Cohen – Kontrabass
https://cohenmennenoeh.bandcamp.com/releaseshttps://www.youtube.com/watch?v=iRZWLaZLiVcwww.zolamennenoeh.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Greg_Cohen

FUSK: 21:30 Uhr
Rudi Mahall – Bassklarinette // Philipp Gropper – Saxophon //
Andreas Lang – Bass // Kasper Tom – Schlagzeug
www.soundcloud.com/fusk-music
www.whyplayjazz.de/fusk

ZOLA & GREG: „There will be no dry seat in the house!“ Unter diesem Motto haben sich die in Berlin schaffende Sängerin Zola Mennenöh und der ebenfalls in Berlin lebende, weltbekannte Jazzbassist Greg Cohen vor einiger Zeit zusammen getan, um vergessenen Jazzstandards und amerikanischen Folksongs neues Leben einzuhauchen. Das Great American Songbook und das große Meer an alten amerikanischen Folksongs dient ihnen als Schatztruhe für ihre außergewöhnlichen Interpretationen. Mit großer Virtuosität, Natürlichkeit und Humor lassen sie alte Jazz- und Folk-Perlen frisch erklingen und entführen das Publikum geradeaus ins Amerika der 20er, 30er und 40er Jahre. Beeindruckend souverän und unbeschwert spielen, erzählen, bluesen, flüstern, improvisieren sich die beiden Ausnahmemusiker „Out of this World“ und hin zum „Yellow Dog Blues“. In der Tat- ganz von dieser Welt scheint dieses Duo nicht zu sein.

FUSK – das sind Kasper Tom, Andreas Lang, Philipp Gropper und Rudi Mahall – glänzen mit Spielwitz und Ideenreichtum. Das Quartett spannt einen Bogen von einprägsamen Melodien, über komplexe Strukturen, hin zur expressiven Auflösung der Muster. Hier regieren Ernstes und Kurioses gemeinsam, der Umgang mit den Themen- und Tonmaterial ist stets spielerisch und damit sehr erfrischend. Ein wahrer Ohrenschmaus!

Rudi Mahall ist schon über die ganze Welt als ein sehr persönlicher und originaler Musiker bekannt. Seine Spielweise und unglaublichen Sound macht ihn zu einer der besten Bassklarinettisten der Welt. Innerhalb die letzten 2 Jarhzehnten hat er mit u.a. Der Rote Bereich, Globe Unity Orchestra und Aki Takase das europäisches Jazzpublikum erstaunt.

Philipp Gropper ist ein neues Talent der Berliner Jazzszene. Seine persönliche Tone und intensive, schwebende Spiel unterstützt sein Status als einer der interessantesten, jüngeren Saxophonisten Deutschlands. Als Sideman und in eigene Projekten arbeitete Philipp mit Håvard Wiik, Christian Lillinger, Carsten Daerr, Kresten Osgood und viele anderen zusammen.

Andreas Lang ist wegen seine starke, treibende Spiel einer der populäresten Bassisten Europas. Der in Berlin-lebende Däne spielt in anderen Projekten mit u.a. Gunter Hampel, Steve Swell, Håvard Wiik und Felix Wahnschaffe zusammen.

Kasper Tom ist Schlagzeuger und Komponist in FUSK. Er arbeitet seit Jahren als Sideman und auch Bandleader mit viele verschiedenen Bands in Dänemark, Polen und Deutschland. Sein expressiver und komplexer Spiel hat ihn schon auf mehreren Tours in Dänemark, Polen, Deutschland und USA unterwegs gebracht.

Presse
FUSK defines its own freedom, between contrapuntal springboard melodies, sometimes bordering on serial techniques, and catchy themes that employ hard-swinging rhythms, joint improvisations and expressive deconstruction of patterns, all performed with passionate playfulness and wise irony….playful interplay, true to the spirit of this excellent quartet…Funny, inventive and provocative.Eyal Hareuveni – All About Jazz // “Christiansen is one of the most prolific young European Jazz personalities in the last decade” Adam Baruch / The Soundtrack Of My Life // A surprisingly strong group with an own sound…Christiansen has written some exceptionally strong themes…The German-Danish quartet is a group that plays carefully embellished music, one would like to hear more of – Bjarne Søltoft, Jazzspecial // Where this quartet shines is; that they are thinking one step ahead of some of their European counterparts in that once you’ve learned from your influences–what will you do with it. FUSK shows that you can do a lot.Enjoy… – Stephen Moore, JazzWrap

Supported by JazzDanmark

ARTE TRACKS COVERS THE SCENE!
MORITZ BAUMGÄRTNER, URI GINCEL, AND DONAU115 IN A BEAUTIFUL NEW VIDEO — CLICK TO VIEW!

Uri Gincel, Moritz Baumgärtner, and a bevy of other Neukölln jazz all-stars are out on the prowl for smooth grooves in this beautiful short video about our neighborhood’s thriving music scene produced by Arte Tracks. Watch the video by clicking HERE.

WHAT’S COOKING @ DONAU115? YOU ARE!
Are you in need of a fully-licensed but flexible and affordable gastroküche for your street food or catering project? We’re renting out our kitchen with you in mind. Read all about it (auf Deutsch und Englisch) here: http://tinyurl.com/d115-kueche

WAS DEMNÄCHST PASSIERT:
Dienstag, 26. April >> Daniel Bachman
Mittwoch, 27. April >> Practically Married: Forde/Banner/Santner
Donnerstag, 28. April >> Bobby K and Kabas
Freitag, 29. April >> Raiments and Mute Swimmer
Samstag, 30. April >> International Jazz Day: FUSK (Mahall/Gropper/Lang/Tom) // ZOLA & GREG
Mittwoch, 04. Mai >> Dahlgren / Berkmann / Rotner / Bogdanovic
Donnerstag, 05. Mai >> Ganz Ehrlich
Freitag, 06. Mai >> Emperor X and Kotori
Samstag, 07. Mai >> Far East Trio
Dienstag, 10. Mai >> FROG feat. Rachel Sermanni
Mittwoch, 11. Mai >> St. Beaufort’s Table
Donnerstag, 12. Mai >> Muellbauer / Kempendorff / Gall
Freitag, 13. Mai >> Heise/Kleber/Dayan
Samstag, 14. Mai >> Lars Graugaard w/ Lukas Rabe/Joe Smith
Mittwoch, 18. Mai >> Burkert Merz with Parallel Asteroid
Donnerstag, 19. Mai >> Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Freitag, 20. Mai >> Christl/Neuser/Hein
Samstag, 21. Mai >> Gipsy Lou
Mittwoch, 25. Mai >> Guts
Donnerstag, 26. Mai >> Alessandro Lanzoni
Freitag, 27. Mai >> On Waves

DIESE WOCHE IN DER DONAU115: Undercover Quartet, Good Bait, Daniel Marques, Wood and Steel, and Szenische Lesung!

Mittwoch, 20. April >> Undercover Quartet
Donnerstag, 21, April >> Goot Bait — Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Freitag, 22. April >> Daniel Marques — String Guitar Concert
Samstag, 23. April >> Wood and Steel Trio feat. Michael Schiefel
Sonntag, 24. April >> Szenische Lesung

MITTWOCH, 20. APRIL >> UNDERCOVER QUARTET

Who could it be??? Click above and/or come tonight to find out!!!

DONNERSTAG, 21, APRIL >> GOOT BAIT — MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIFTRUPPE

Uh, das wird Spaß machen!

Mit ihrem neuesten Jazz-Quartett-Programm „Good Bait“ präsentiert Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe “hard-swinging standards from the Golden Age of American Popular Song“ in bester Straight-Ahead-Manier.

Ab April 2016 gastiert das spielfreudige Quartett um Markus Ehrlich (Saxophon) alle zwei Wochen im Donau115 („one of the best jazz clubs in Europe“ – Adam McCulloch, The Guardian UK) in Berlin-Neukölln.

Mit Christopher Colaço am Klavier, dem aus New York zurückgekehrten Kontrabassisten Tom Berkmann und Philipp Schaeper am Schlagzeug hat Markus Ehrlich ein Quartett aus alten Freunden um sich geschart.

Markus Ehrlich – sax
http://www.markusehrlich.com ]
Christopher Colaço – pno
http://www.themajorminors.de ]
Tom Berkmann – bass
http://www.tomberkmann.com ]
Philipp Schaeper – drums
http://www.themajorminors.de ]

http://ww.flexible-eingreiftruppe.com

Von der Unmöglichkeit, Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe zu beschreiben

Sie sind der Inbegriff der variablen Besetzung. Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe hat sich dem Reiz des Unvorhersehbaren verschrieben – bei der Stückauswahl, beim Erarbeiten neuer Programme und bei der Zusammensetzung der Formation.

Spiritus rector und Kopf der Combo, Markus Ehrlich, hat seine musikalischen Freunde um sich versammelt und behält beim Arrangieren, Orchestrieren und Intonieren die Feder in der Hand.

Sein Kollektiv besteht aus 20 Musikern, die seit bis zu 8 Jahren miteinander auf der Bühne stehen. Ihre Besonderheit ist das gemeinsame Credo – leichthändig, kühn, unberechenbar. Man hört ihnen den ungeheuren Spaß am Spiel, am Ausloten neuer Sounds und Formate und am miteinander heraufbeschworenen “Player’s High” an, den dieses Selbstverständnis birgt. Sich immer wieder neu zu entdecken, ist ihre gemeinsame Mission.

Im Lauf der Jahre hat das Kollektiv dadurch eine unvergleichliche Dynamik entwickelt, die es im Blindflug miteinander musizieren lässt. Das Ergebnis ist ein famos energiegeladener Sound, der ins Ohr und in die Beine geht und zugleich eindrucksvoll beweist, dass diese Combo rundheraus liebt, was sie tut.

FREITAG, 22. APRIL >> DANIEL MARQUES — STRING GUITAR CONCERT

LISTEN:
Daniel Marques
https://www.youtube.com/watch?v=Gflj9B_Zfpk

Guests:
Hartmut Preyer
http://www.hartmutpreyer.com/impressum.php

SAMSTAG, 23. APRIL >> WOOD AND STEEL TRIO FEAT. MICHAEL SCHIEFEL

Lieder aus dem Exil Michael Schiefel und das Wood & Steel Trio spielen Hanns Eislers ‘Hollywooder Liederbuch’

Roland Neffe: Marimabphon, Vibraphon
Christian Kögel: Dobro
Marc Muellbauer: Kontrabass

LISTEN:
http://michaelschiefel.com/
http://www.marcmuellbauer.de/
http://rolandneffe.com/
http://christiankoegel.net/

Musikalische Tagebucheinträge im buchstäblichen Sinn sind diese Miniaturen, die Eisler im Exil in Hollywood geschrieben hat ­ nach Texten von Brecht, Hölderlin Pascal und ­ Eisler. Es sind kurze, eindringliche Lieder von einer intimen Direktheit, die vom Leben auf der Flucht und in der Emigration handeln (“Hotelzimmer 1942″, “Der Frühling”, “Die Flucht)”. Ein Leben, das Eisler bis vor das House on Un­American Activities Committee zerrte und letzen Endes wieder nach Europa trieb (“Nightmare” ­ im Autograph heisst es noch “The Hearing ­ a Nightmare”). Diese Lieder haben nichts von Ihrer Brisanz und Aktualität eingebüßt ­ im Gegenteil.

Das Wood & Steel Trio und Michael Schiefel vereinen einen respektvollen Umgang mit dieser großartigen Musik mit frei- assoziativen Improvisationen. Durch die Umsetzung der Klaviervorlage mit Marimba­, Vibraphon, Dobro (Akustische Resonator­Gitarre) und Kontrabass, treten die Farben in Eislers Musik wie in einem Holzschnitt plastisch hervor und bieten dem einzigartigen Michael Schiefel eine provokante Spielwiese für seine Textdeutung. “Ich schrieb damals ­ ich habe den Titel übrigens fallenlassen ­ wirklich ein ‘Hollywooder Liederbuch’. Das heißt, ich schreib fast jeden Tag zumindest ein Lied ­ manchmal auch mehr­ entweder nach einem Text von Brecht oder nach Hölderlin(…) oder andere Sachen, zum Beispiel nach Pascal. Und auf die große Mappe schrieb ich drauf ‘Hollywooder Liederbuch’ oder vielleicht auch ‘Hollywooder Tagebuch’ (daran erinnere ich mich nicht) ­ Und sagte: “Das ist so mein Zeitvertreib; das ist, was ich neben der Arbeit mache” ­ Hanns Eisler zehn Jahre nach seiner Rückkehr aus dem Amerikanschen Exil Michael Schiefel: Gesang und das Wood & Steel Trio: Roland Neffe: Marimabphon, Vibraphon Christian Kögel: Dobro Marc Muellbauer: Kontrabass

SONNTAG, 24. APRIL >> SZENISCHE LESUNG

Wann hast du das letzte Mal auf der Spitze eines Berges Sex gehabt? – eine interaktive szenische Lesung.

Drei Frauen. Ein dreiköpfiges Geschöpf aus zwei Ländern. Drei Theatermacherinnen. Drei Sichtweisen. Wir. We read out loud. Wir singen manchmal. Wir reden und stellen Fragen. Über essentielle Themen. Über Politik. About destiny. Über Verantwortung. About personal issues and priorities.

Wir reden und fragen in several languages: ist es interessant, what we say? Verstehst du das? Was ist interessant auf der Bühne? Ymmärrätkö mitä sanon? És ha nem, akkor mi van?

Does evertyhing have to be understood? Verstehen wir uns selbst? When did you ask yourself the last time? Wann hast du das letzte Mal auf der Spitze eines Berges Sex gehabt? When do we confront each other with personal questions? Reflektieren wir? Reagieren wir? Does one of us wear a mermaid costume? Warum? Do we interact? Do we open? – Yes. We do. Hier und jetzt.

von und mit
Adrienn Bazsó
Charlotte Mednansky
Panni Néder

Text & Regie: Panni Néder

Special thanks to Rózsa Sebő.

Tack så mycket! Wir freuen uns auf euch!

https://www.facebook.com/events/600667456754792/

WHAT’S COOKING @ DONAU115? YOU ARE!
Are you in need of a fully-licensed but flexible and affordable gastroküche for your street food or catering project? We’re renting out our kitchen with you in mind. Read all about it (auf Deutsch und Englisch) here: http://tinyurl.com/d115-kueche

WAS DEMNÄCHST PASSIERT:
Mittwoch, 20. April >> Florian Hoefner Group
Donnerstag, 21. April >> Good Bait – Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Freitag, 22. April >> Daniel Marques 7 String Guitar Project featuring Hartmut Preyer
Samstag, 23. April >> Wood and Steel Trio
Sonntag, 24. April >> Szenische Lesung
Dienstag, 26. April >> Daniel Bachman
Mittwoch, 27. April >> Practically Married: Forde/Banner/Santner
Donnerstag, 28. April >> Bobby K and Kabas
Freitag, 29. April >> Raiments and Mute Swimmer
Samstag, 30. April >> International Jazz Day: FUSK (Mahall/Gropper/Lang/Tom) // ZOLA & GREG
Mittwoch, 04. Mai >> Dahlgren / Berkmann / Rotner / Bogdanovic
Donnerstag, 05. Mai >> Ganz Ehrlich
Freitag, 06. Mai >> Emperor X and Kotori
Samstag, 07. Mai >> Far East Trio
Dienstag, 10. Mai >> FROG feat. Rachel Sermanni
Mittwoch, 11. Mai >> St. Beaufort’s Table
Donnerstag, 12. Mai >> Muellbauer / Kempendorff / Gall
Mittwoch, 18. Mai >> Burkert Merz with Parallel Asteroid
Donnerstag, 19. Mai >> Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Samstag, 21. Mai >> Gipsy Lou
Mittwoch, 25. Mai –> Guts

Du willst bei uns auftreten? Unser BOOKING läuft über info@donau115.de, wir freuen uns über Nachrichten!
Hast Du vom der Donau115 über Freunde erfahren und willst in Zukunft über das Programm informiert werden, schicke bitte eine Mail mit dem Betreff „Newsletter“ an dieselbe Adresse

DIESE WOCHE IN DER DONAU115: St. Beaufort’s Table Live, Mellum, Eldar Tsalikov FO’tet, and Leonie Freudenberger!

DIESE WOCHE IN DER DONAU115:
Mittwoch, 13. April >> St. Beaufort’s Table Live
Donnerstag, 14, April >> Mellum
Freitag, 15. April >> Eldar Tsalikov FO’tet
Samstag, 16. April >> Leonie Freudenberger, from 1940 to 1970

MITTWOCH, 13. APRIL >> ST. BEAUFORT’S TABLE LIVE

A table, a bottle and a band. What happens next is anyone’s guess. But everyone is welcome at St. Beaufort’s table.

Over the past year, the trio has established St. Beaufort’s Table: A mythic place of camaraderie, storytelling and mirth.
Traditional music sometimes means playing authorless songs, or – more than many admit – stealing songs from authors long passed, and singing loudly until they stick sweetly to your throat and become your own. This too has its roots at the table, where shouting drinkers and composers (warrior poets) come together to share their craft, conspiring, inspiring, perspiring. The bottle is a balm for a weary soul, but the song is the soul of the wearily bombarded…

Donau 115 is where the members of St. Beaufort first performed together. Now they’re back for a three-part residency. They bring the Table to Neukölln. It’s bound to be a jolly good time.

LISTEN:
https://www.youtube.com/watch?v=YoFjemKIIq0
https://www.youtube.com/watch?v=K16RTSUu24c
https://www.youtube.com/watch?v=0XxCmiWywa4
https://www.youtube.com/watch?v=CYcfsJ-5dKk

INFO:
http://www.facebook.com/saintbeaufort
http://www.stbeaufort.com/

DONNERSTAG, 14, APRIL >> MELLUM

Otto Hirte – Altsaxophon
Markus Deuber – Fender Rhodes
Giuseppe Bottiglieri – Kontrabass
Ugo Alunni – Schlagzeug

LISTEN:
http://soundcloud.com/mellumband
http://facebook.com/mellumband

Mellum lautet der Name einer kleinen unter Naturschutz stehenden Dünenfläche irgendwo in deutschen Hoheitsgewässern. Es ist der Ort an den wir uns alle gelegentlich wünschen. Abseits von all dem Stress können wir endlich ausspannen auf unserer einsamen Insel, aber bitte keine Panik: Handyempfang und eine Fährverbindung aufs Festland sind hier stets gegeben. Wir bitten Sie dennoch, Ihr Smartphone kurz abzuschalten.

Der humorvolle Blick auf die Dinge trifft auf eine ernsthafte musikalische Auseinandersetzung, aus freier Improvisation wird festgelegte Komposition, der Solist gewinnt im Kollektiv.

FREITAG, 15. APRIL >> ELDAR TSALIKOV FO’TET

Eldar Tsalikov – clarinet/c-melody sax;
Laurent Humeau – guitar;
Larik Egaña – rhythm guitar;
Igor Spallati – double bass.

LISTEN:
https://soundcloud.com/eldar-tsalikov/sets/eldar-tsalikov-fotet

This project was formed and started it’s concert activity in 2013 performing in differentvenues of Berlin under the leadership of saxophonist/clarinetist Eldar Tsalikov (RUS), incollaboration with guitarist Laurent Humeau (CIV), rhythm-guitarist Larik Egaña (ESP) and double-bass player Igor Spallati (ITA). All of the band members are active musicians on the Berlin music scene and perform with numerous artists and collectives within Europe.Te quartet, built in a classic manouche-swing quartet setup, performs songs from Te Great American Songbook, tunes of such composers as Irving Berlin, Hoagy Carmichael, George Gershwin, Jack Lawrence, Richard Rodgers, Jimmy Van Heusen and etc, along with manouche classics, bringing them to life in original arrangements and interpretations.

SAMSTAG, 16. APRIL >> LEONIE FREUDENBERGER, FROM 1940 TO 1970

Leonie Freudenberger – alto sax
David Riaño Molina – guitar
Max Leiss – double bass
Ugo Allunni – drums

I took a peak over someone’s shoulder in Harlem
Got on a train to Detroit
Sneaked in backstage
Heard a sound and sang along

I caught up with some old friends
Encountered foreigners
Wrote down their lines
Drew a sketch

Fell asleep, had a dream, woke up and remembered

LISTEN:
https://youtu.be/0XU08-G_N8Y
https://youtu.be/FEBslToM9nM

WHAT’S COOKING @ DONAU115? YOU ARE!
Are you in need of a fully-licensed but flexible and affordable gastroküche for your street food or catering project? We’re renting out our kitchen with you in mind. Read all about it (auf Deutsch und Englisch) here: http://tinyurl.com/d115-kueche

WAS DEMNÄCHST PASSIERT:
Mittwoch, 13. April >> St. Beaufort’s Table
Donnerstag, 14, April >> Mellum
Freitag, 15. April >> Eldar Tsalikov FO’tet
Samstag, 16. April >> Leonie Freudenberger, from 1940 to 1970
Mittwoch, 20. April >> Undercover Quartet
Donnerstag, 21. April >> Good Bait – Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Freitag, 22. April >> Daniel Marques Double Guitar Project featuring Hartmut Preyer
Samstag, 23. April >> Wood and Steel Trio
Dienstag, 26. April >> Daniel Bachman
Mittwoch, 27. April >> Practically Married: Forde/Banner/Santner
Donnerstag, 28. April >> Bobby K and Kabas
Freitag, 29. April >> Raiments and Mute Swimmer
Samstag, 30. April >> International Jazz Day: FUSK (Mahall/Gropper/Lang/Tom) // ZOLA & GREG
Donnerstag, 05. Mai >> Ganz Ehrlich
Freitag, 06. Mai >> Emperor X and Kotori
Samstag, 07. Mai >> Far East Trio
Dienstag, 10. Mai >> Rachel Sermanni

Du willst bei uns auftreten? Unser BOOKING läuft über info@donau115.de, wir freuen uns über Nachrichten!
Hast Du vom der Donau115 über Freunde erfahren und willst in Zukunft über das Programm informiert werden, schicke bitte eine Mail mit dem Betreff „Newsletter“ an dieselbe Adresse