Donaustrasse 115, Berlin 12043 info@donau115.de ... Öffnungszeiten: Mi-Sa, 19:30-03:00

Monthly Archive: April 2017

DIESE WOCHE: 19-22 April, 2017

Untitled-2

 

DIESE WOCHE @ DONAU115:

Mi.19.Apr
Attila Muehl & Kenneth Dahl Knudsen

https://www.facebook.com/events/609985549192355/

Do.20.Apr
Tom Dayan featuring the Gur Liraz Quartet

https://www.facebook.com/events/1834593780124843/

Fr.21.Apr
Donau Conversations w/ Bondarev / Arditi / Fink / Ruppnig

https://www.facebook.com/events/204235056740675/

Sa.22.Apr
Drawing Circles

https://www.facebook.com/events/428945904113523/

 

DIESE WOCHE: 12-15 April, 2017

Untitled-3

DIESE WOCHE IN DER DONAU115:

Mittwoch, 12 April >> Greg Gottlieb Trio
Donnerstag, 13 April >> Improvisierte Musik mit 7 Stimmen
Freitag, 14 April >> Soltys / Spallati / Alunni
Samstag, 15 April >> Ott / Kraef / Gincel / Kleber / Merk

Mittwoch, 12 April
Greg Gottlieb Trio

Greg Gottlieb Trio

Greg Gottlieb – Kontrabass
Fabia Mantwill – Tenor-Saxophon
Antje Rößeler – Piano

Read: www.greggottlieb.net
Watch: https://www.youtube.com/watch?v=Ep4Br93NQb4
Listen: https://soundcloud.com/greg-gottlieb
Connect: https://www.facebook.com/greggottliebmusic/

London-based kontrabassist Greg Gottlieb takes time off from touring with a big band show to make Donau115 home for a night as leader of his German trio. For this very special occasion, Greg is joined by two of Berlin’s finest young jazz musicians, Fabia Mantwill (sax, vox) and Antje Rößeler (pno) in a joyous celebration of this city’s vibrant musical atmosphere. Wir freuen uns auf euch!

Greg Gottlieb is an Australian double bassist whose growing demand on the original jazz and world music scenes in Europe and beyond is testament to his talent and versatility. As well as performing with local and international artists, Greg has appeared in Oscar-winning films, composed for screen and stage, and curated, directed and tutored at jazz education programmes in both hemispheres.

Donnerstag, 13 April
Improvisierte Musik mit 7 Stimmen

Christl/Wassermann/Osterloh/Schulz/Schiefel/Rütten/Leuthäuser

Besetzung:
Ute Wassermann/voc
Dora Osterloh/voc
Lydia Schulz/voc
Michael Schiefel/voc
Tobias Christl/voc
Erik Leuthäuser/voc
Klaus Rütten/voc

Es treffen sich acht Sänger und fangen an zu singen! Einfach so. Ganz spontan entsteht Musik, die so noch nie zu hören war und auch so nie wieder zu hören sein wird. Musik, die geprägt von der Ästhetik von acht Menschen, die Musik lieben, Spaß am Improvisieren haben sowie alle einen völlig unterschiedlichen stilistischen Background. Improvisieren mit Tönen, Worten, Geräuschen: mit all dem, was die Stimme hergibt! Das wird spannend!

An der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar studierten Lydia Schulz, Klaus Rütten und Erik Leuthäuser improvisierten Gesang bei Michael Schiefel! Dort entstand die Idee zusammen ein freies Konzert zu singen! Dieses Mal werden sie außerdem von weiteren Vokalkünstlern unterstützt: Ute Wassermann, Dora Osterloh und Tobias Christl.

Wir freuen uns riesig, wenn ihr uns bei unserem musikalischem Trip am 13.04 in der “Donau 115″ in Berlin begleitet!

LISTEN/MORE INFO:
https://youtu.be/EIfn30N542M
https://youtu.be/mx5uneJIX4I
http://femmes-savantes.net/lesfemmessavantes/ute-wassermann/
http://kitejazz.de/
http://www.michaelschiefel.com/
http://www.tobias-christl.de/
http://erik-leuthaeuser.de/

Freitag, 14 April
Soltys / Spallati / Alunni

The Warsavian pianist Tomek Soltys will be joined by the italian rythm section for the first time in public to perform some of Tomek’s compositions and classics from the jazz tradition.

Tomek Soltys- piano
Igor Spallati- contrabass
Ugo Alunni- drums

Samstag, 15 April
Ott / Kraef / Gincel / Kleber / Merk

Ben Kraef – tenor
Uri Gincel – piano
Paul Kleber – bass
Sebastian Merk – drums

original music from all band members!

DIESE WOCHE: 05-08 APRIL, 2017

d115-april1

DIESE WOCHE IN DER DONAU115:
Mittwoch, 05 April >> Practically Married featuring Paul Santner
Donnerstag, 06 April >> Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Freitag, 07 April >> Jonathan Lindhorst Quartet
Samstag, 08 April >> BLAER


Mittwoch, 05 April
Practically Married featuring Paul Santner

Practically Married featuring Paul Santner

Declan Forde – Piano
James Banner – Bass
Special guest: Paul Santner – Guitar

Two years ago to the day, James moved to Berlin and met Declan, it was love at first sight. But invading their perfectly fine almost marriage once again is ‘The’ Paul Santner. Providing them with a bit of spice for their two year anniversary, they will play songs from the American Songbook, Monk and Paul Motian.


Donnerstag, 06 April
Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe

Oh, yeah!!
Neues Jahr, neue Besetzung, neues Repertoire!

Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe hat wieder was Neues im Gepäck. Nach einem tollen Jahr und regelmäßigen Donau115-Konzert-Abenden mit der Quartett-Besetzung “Good Bait” geht’s weiter mit dem ikonischen Sound von Trompete & Saxophon plus Rhythmus-Gruppe.
Mit Florian Menzel und Markus Ehrlich an Trompete und Saxophon und einer bestens eingegroovten Rhythm-Section aus Chris Colaço (pno), Igor Spallati (bass) und Philipp Schaeper (drums) steht einem wunderbar swingenden Abend in “one of the best jazz clubs in Europe” (Adam McCulloch, The Guardian UK) nichts mehr im Wege.

Florian Menzel – trp
www.themajorminors.de ]
Markus Ehrlich – sax
www.markusehrlich.com ]
Chris Colaço – pno
www.themajorminors.de ]
Igor Spallati – bass
www.tomberkmann.com ]
Philipp Schaeper – drums
www.themajorminors.de ]

www.flexible-eingreiftruppe.com

Von der Unmöglichkeit, Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe zu beschreiben

Sie sind der Inbegriff der variablen Besetzung. Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe hat sich dem Reiz des Unvorhersehbaren verschrieben – bei der Stückauswahl, beim Erarbeiten neuer Programme und bei der Zusammensetzung der Formation.
Spiritus rector und Kopf der Combo, Markus Ehrlich, hat seine musikalischen Freunde um sich versammelt und behält beim Arrangieren, Orchestrieren und Intonieren die Feder in der Hand.
Sein Kollektiv besteht aus 20 Musikern, die seit bis zu 8 Jahren miteinander auf der Bühne stehen. Ihre Besonderheit ist das gemeinsame Credo – leichthändig, kühn, unberechenbar. Man hört ihnen den ungeheuren Spaß am Spiel, am Ausloten neuer Sounds und Formate und am miteinander heraufbeschworenen “Player’s High” an, den dieses Selbstverständnis birgt. Sich immer wieder neu zu entdecken, ist ihre gemeinsame Mission.
Im Lauf der Jahre hat das Kollektiv dadurch eine unvergleichliche Dynamik entwickelt, die es im Blindflug miteinander musizieren lässt. Das Ergebnis ist ein famos energiegeladener Sound, der ins Ohr und in die Beine geht und zugleich eindrucksvoll beweist, dass diese Combo rundheraus liebt, was sie tut.

Freitag, 07 April
Jonathan Lindhorst Quartet

Jonathan Lindhorst – saxophone
Alex Maksymiw – guitar
Felix Henkelhausen – bass
Jan Leipnitz – drums

Jonathan Lindhorst is a Berlin based Canadian saxophonist and composer who is not only an active member of the Berlin jazz and free improvised music scene, but also plays regularly in New York and in Canada. In addition to leading his Canadian based project The Limerence Quartet, he is a member of Innocent When you Dream: The Music of Tom Waits, Ear Conditioning, The Berlin Soundpainting Orchestra, and various other Berlin based collective projects. He has also appeared on numerous recordings and in 2016 debuted as a leader and with his album “Limerence”.

Lindhorst has performed in numerous venues and festivals throughout North American and Europe, including the North Sea Jazz Festival, The Montreux Jazz Fest, and the L’OFF Festival de Jazz de Montreal, and alongside such great musicians as Christine Jensen, Anne Mette Iversen, Tobias Meinhart, Phil Donkin, Sebastien Ammann, Dan Peter Sundland, Aaron Shragge, Alexander Maksymiw, and Peter Van Huffel.
www.jonathanlindhorst.com

https://www.youtube.com/watch?v=IZD67HPcI9A
https://www.youtube.com/watch?v=zk59hL-iOPM

Samstag, 08 April
BLAER

Nils Fischer: Altsax, Bassklarinette
Claudio von Arx: Tenorsax
Maja Nydegger: Klavier, Komposition
Simon Iten: Kontrabass
Philippe Ducommun: Schlagzeug

BLAER ist das Quintett der Schweizer Pianistin und Komponistin Maja Nydegger.
Mit ihrer Band kombiniert sie gekonnt Einflüsse aus leisem, reduziertem Jazz und sphärischem Pop.
Schlichte Melodien verweben mit repetitiven Klavierpatterns zu weiten Klangflächen, leise Sounds entwickeln sich zu treibenden Beats und geben der Musik eine dringliche Kraft. Nach der Veröffentlichung ihres Debutalbums im Jahr 2014 ist die Band nun mit ihrem zweiten Album OUT OF SILENCE auf Release Tour.

Homepage: www.blaer.ch
Video: https://www.youtube.com/watch?v=6PXKn7iMp2c