Donaustrasse 115, Berlin 12043 info@donau115.de ... Öffnungszeiten: 19:30-0?:00

Monthly Archive: January 2018

DIESE WOCHE: 31. JANUAR – 03. FEBRUAR 2018

donau115-flyer-card-gimp-front
DONAU115 IS BACK…

…indeed. We are happy and thankfull to have been able to experience Donau115 as we knew and loved it (just a little bigger) with all you great people! More than ready to go on with a new week, filled with finest tunes.
Starting with the great Greg Cohen and Declan Forde playing Ellington – ending with an exciting mix of Arabic, Hebrew and English folk songs played by Kayan Project.


DIESE WOCHE IN DER DONAU115:
Mittwoch, 31. Januar >> Greg Cohen & Declan Forde <—– HEUTE ABEND!
Donnerstag, 01. Februar >> Gregor Fticar / Filipe Duarte Quartet
Freitag, 02. Februar >> The Great Harry Hillman
Samstag, 03. Februar >> Kayan Project

HEUTE ABEND!
Mittwoch, 31. Januar

Greg Cohen & Declan Forde

“Unknown Ellington”

Declan Forde – Piano
Greg Cohen – Bass

Plundering the depths of the seeimingly bottomless Ellington songbook, we will be playing lesser known and not often played compositions by Duke Ellington and Billy Strayhorn.

Donnerstag, 01. Februar
Gregor Fticar / Filipe Duarte Qaurtet

Gregor Fticar – piano
Felipe Duarte – git
Simon Quinn – bass
Mathias Ruppnig – drums

Freitag, 02. Februar
The Great Harry Hillmann

Nils Fischer – reeds
David Koch – guitar
Samuel Huwyler – bass
Dominik Mahnig – drums

Web: thegreatharryhillman.ch
Youtube: youtube.com/thegreatharryhillman

The Great Harry Hillman ist ein Schweizer Post-Jazz-Quartett, das auf eine beinahe 10-jährige Bandgeschichte zurückblickt. Klar, eine Band, die ihren Namen einem amerikanischen Hürdenläufer des frühen 20. Jahrhunderts widmet, hält sich nicht an Konventionen. Ihre Musik verschmilzt Jazz, Rock und Improvisation in einen vielschichtigen und packenden Sound – ruhig, doch kraftgeladen, gespielt von vier aufmerksamen Musikern, die mehr können als reinbrettern, wenn es sie reizt. Vielmehr hüllt die Band ihr Publikum in fein konstruierte Klanggewebe von unbeschreiblicher Schönheit. Ihre Konzerte sprühen vor Energie und Humor, ohne die musikalische Tiefe zu verlieren. Nach Livingston (2013) und Veer Off Course (2015) präsentiert The Great Harry Hillman nun ihr drittes Album TILT (2017), produziert vom amerikanischen Label Cuneiform Records.

Soundcloud: soundcloud.com/thegreatharryhillman
Bandcamp: thegreatharryhillman.bandcamp.com
Facebook: facebook.com/thegreatharryhillman
Twitter: https://twitter.com/tgharryhillman
Fotos: thegreatharryhillman.ch/download

Samstag, 03. Februar
KAYAN PROJECT

KAYAN Project

LISTEN: https://www.youtube.com/watch?v=hL30vMCivq8&list=PLor-AyJToyUImhnQr6SVdno4bMYHttw_j
Follow: https://www.facebook.com/Kayan.Project/

(English version below)
KAYAN Project spielt arabische, hebräische und englische folk songs sowie eigene Lieder und mischt sie mit improvisatorischen Elementen. Die Performance wechselt Tempi, Genres und Sprachen und kombiniert Klänge und Rhythmen aus dem Nahen Osten und dem europäischen Westen. Durch den feinen Sound von orientalischen und westlichen Instrumenten entwickelt sich so ein sehr persönliches musikalisches Statement. Durch alte Volksmelodien und Eigenkompositionen öffnet dieses Projekt eine Tür zu den inneren Welten der Musiker, die aus der gleichen Gegend stammen, jedoch sehr unterschiedliche musikalische Hintergründe mitbringen; Musiker, die gemeinsam auf der Bühne stehen, um ihre Geschichten und Gefühle durch Musik auszudrücken; Musiker, die eine neue Reise in sich selbst und mit dem Publikum antreten. Leadsängerin Eden Cami, aus Israel und Palästina, ist eine Liedermacherin, die in mitten eines Konfliktgebites geboren wurde. Sie wuchs zwischen zwei Kulturen und Sprachen auf, die sie beide gleichermaßen als ihre Muttersprachen betrachtet. Indem sie die Enden beider Stränge miteinander verbindet, feiert sie den kulturellen Reichtum – der oft als Identitätskrise misverstanden wird – jeder Note und jedes Wortes aus alten und neuen Melodien. Diese werden intensiviert und sorgfältig von den Klängen und Rhythmen von Kontrabass, Oud und Schlagwerk umhüllt.Kayan Project geht es nicht nur darum Grenzen zu durchbrechen, sondern Länder und Menschen durch Musik zu verbinden.

English:
KAYAN Project performs Arabic, Hebrew and English folk and original songs infused with improvisational elements. The performance swings between times, genres and languages, combining sounds and rhythms from the Middle East and the European West, and bringing their highly-personal musical statement through the refined sound of eastern and western instruments. The project opens a door, through old folk tunes and original songs, to the inner worlds of musicians coming from the same area with very different musical backgrounds; musicians who join on stage to communicate their stories and feelings through music; musicians who embark on new journeys inside themselves and with the audience. Lead singer Eden Cami, coming from Israel and Palestine, is a singer-songwriter born in the middle of a land of conflict. Living between two cultures and languages, she embraces them equally as her two mother-tongues, tying together the two edges of their threads to celebrate the cultural wealth (often mistaken for an identity crisis) of every note and word of old and new tunes. These are intensified and carefully wrapped with the sounds and rhythms of the double bass, Oud and percussion. Kayan project is about more than breaking borders – it is about connecting lands and people through music.
https://www.youtube.com/watch?v=hL30vMCivq8

BACK TO THE FUTURE

DONAU115 IS BACK!
donau115-2018
This week we’ll finally re-open our doors to all you music-friends, musicians, neighbours! We’ll exchange the sound of the everworking drill  to a new and yet well-known set of sounds created by great musicians and their instruments. New and yet well-known that’s what Donau115 looks like and feels like after four months of construction-work. We can’t wait to experience the first concert. And the second. And the third…


KOMMT VORBEI UND FEIERT 3 TAGE WIEDERERÖFFNUNG MIT UNS!

DONAU115 WIEDERERÖFFNUNGS-PROGRAMM DONNERSTAG 25.01. BIS SA 27.01.

Donnerstag, 25. Jan
19 Uhr
Koreanische Küche

Die neue Köchin in unserer Küche ist eine Grafikerin mit großer Leidenschaft für das Kochen und die Musik. Selbst träumt sie davon einmal als Schlagzeugerin aufzutreten. Am Donnerstag den 25.01. tritt sie jedoch ersteinmal mit ihrer Kochkunst auf: Es gibt Kimbap (koreanische Sushivariante) und vegetarische Mandu (Maultaschen).

Wir freuen uns schon sehr auf diese kulinarischen Feinheiten. Deshalb gehen bis 19.30 alle Portionen auf uns!

20.30 Uhr
Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe

Markus Ehrlich – sax
www.markusehrlich.com ]
Johannes von Ballestrem – pno
www.johannesballestrem.de ]
Tom Berkmann – bass
www.tomberkmann.com ]
Philipp Schaeper – drums
www.themajorminors.de ]
Special Guest:
Florian Menzel – trp

Uh, das wird Spaß machen!

Mit ihrem Jazz-Quartett-Programm „Good Bait“ präsentiert Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe “hard-swinging standards from the Golden Age of American Popular Song“ in bester Straight-Ahead-Manier.
Seit April 2016 gastiert das spielfreudige Quartett um Markus Ehrlich (Saxophon) regelmäßig im Donau115 („one of the best jazz clubs in Europe“ – Adam McCulloch, The Guardian UK) in Berlin-Neukölln.
Mit Johannes von Ballestrem am Klavier, dem aus New York zurückgekehrten Kontrabassisten Tom Berkmann und Philipp Schaeper am Schlagzeug hat Markus Ehrlich ein Quartett aus alten Freunden um sich geschart, und sie meinen: “Das ist die Musik, mit der wir unsere Liebe zum Jazz entdeckt haben, und das wollen wir gerne teilen!”
Und wenn dann noch Florian Menzel mit seiner Trompete das Ensemble zu einem Quintett erweitert, dann bleiben nirgends die Füße still.
Wir meinen: das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Freitag, 26. Jan
19 Uhr
Vietnamesische Snacks

Das Team TocToc arbeitet schon lange in unserer Küche in der Donaustraße. Normalerweise bieten sie ihre leckeren Snacks auf Märkten an, zb im Mauerpark, aber diesen Freitag dürfen wir mal probieren. Es gibt:
Banh Xeo: vietnamesicher Crepe aus Reismehl, Kurkuma und Kokosmilch
oder
Taiyaki : japanische Waffeln z.B. aus Kokosmilch, Matcha-Teig mit süßer Füllung aus roten Bohnen

Die frühen Vögel unter Euch werden wieder von uns eingeladen!

20.30
UNIT-Labelnight: Quartet Ny Batteri

Joscha Arnold (Saxophone,Comp.)
Karl Ivar Refseth (Vibraphon)
Sebastian Gieck (Bass)
Severin Rauch (Drums)
http://www.joscha-arnold.de/

Sie sind zurück. Nach dem Erstling „Strange Wedding“ (2014) als Trio Ny Batteri kehrt die Band aus Weilheim/München/Berlin als Quartett Ny Batteri mit dem Norwegischen Vibraphon-Wizard Karl Ivar Refseth (The Notwist/Alien Ensemble) als viertem Mann im Team zurück.
Mit „For many moons“ präsentieren sie 2017 auf dem großen schweizer Jazzlabel Unit Records eine runde, ausgewogene Reise durch Harmonie, Melodie, Sphäre und Groove, die nun live auf Tour zu hören sein wird. Neben der Stammbesetzung ist auf der CD Micha Acher an Flügelhorn und Trompete auf einigen Stücken als Gast gefeatured.
„Das Thema der Platte ist für mich der Fokus auf die Schönheit des Lebens, die großartigen Momente, die man als Mensch erleben darf. Ein bisschen auch die Hoffnung auf die Rückbesinnung der Gesellschaft auf die (egtl. offensichtlich) wichtigen Werte wie Gemeinsamkeit und ein “sich Zeit nehmen“ für das, was man wirklich machen möchte…“
Das Vibraphon trägt mit seinem warmen Klang sehr zu dieser Intention bei. Zudem sind Joscha Arnold (Tenor und Sopransaxophon), Sebastian Gieck (Bass) und Severin Rauch (Drums) zu hören.Im Zusammenspiel der vier umgibt den Hörer diese inspirierte Energie und wird live mit viel Offenheit für Spontanes präsentiert.

Samstag, 27. Jan
19 Uhr
Vietnamesische Snacks

Das Team TocToc arbeitet schon lange in unserer Küche in der Donaustraße. Normalerweise bieten sie ihre leckeren Snacks auf Märkten an, zb im Mauerpark, aber auch an diesem Samstag dürfen wir mal probieren. Es gibt:
Banh Xeo: vietnamesicher Crepe aus Reismehl, Kurkuma und Kokosmilch
oder
Taiyaki : japanische Waffeln z.B. aus Kokosmilch, Matcha-Teig mit süßer Füllung aus roten Bohnen

Auch heute gehen die ersten Portionen bis 19.30 auf uns!

20.30
Donau Conversations w/ Arditi / Adomeit / Ruppnig

Tal Arditi – git
Matt Adomeit – bass
Mathias Ruppnig – drums

Donau Conversations is a monthly concert series presented by Berlin-based drummer Mathias Ruppnig. Each event will feature groups of varying styles and personnel, performing jazz standards, original music or free improvisation.
“For me, Donau115 is a place that allows new musical and personal friendships to form, as well as a place to experiment with innovative musical concepts in front of a respectful and attentive audience.“

23.00 and later
Musician, DJ and the face behind Donau115’s design and all kind of technical advices (as well as behind a pair of big glasses)…
Chad Matheny will turn the tables for us!